Grüner Gockel: Aktuelles

 

So viel du brauchst ...

Fastenaktion für Klimaschutz & Klimagerechtigkeit
Von Aschermittwoch bis Ostersonntag

>> Hier kann man nachlesen, wie's geht.<<

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

2013 wurden neue Wasser- und Wärmezähler auf dem Pfingstberg eingebaut. Alle Verbräuche können der Gemeinde, der Kita und der Privatwohnung, sowie des von der Stadt genutzten Jugendhauses exakt zugeordnet werden. Die neuen Zählernummern wurden aufgenommen. Ferner wurde mit Bezuschussung des grünen Gockels eine Belüftung in das neue Gemeindehaus im Casterfeld eingebaut.

 

Bei der Einweihung des neuen Gemeindehauses in Immanuel im September 2013 haben wir in Ermangelung von Geschirr und Spülmöglichkeiten umweltfreundliches, 100% biologisch abbaubares Einweggeschirr aus Zuckerrohr, Polymilchsäure und Kartoffelstärke eingesetzt. Dies wurde den Festbesuchern auch auf großen Plakaten erklärt.

 

Seit November 2013 wird das neue Gemeindezentrum im Casterfeld genutzt. Mit Ausnahme der Weihnachtszeit werden alle Gottesdienste im Winter dort abgehalten, was uns bei der nächsten Heizkostenabrechnung spürbare Einsparungen bringen müsste.

 

Die beiden Brunnen sind in der Endphase der Genehmigung durch das Bauamt des KVA. Das Projekt auf dem Pfingstberg hängt mit der Neuplanung des Aussengeländes zusammen. Im Eltern-Kind-Zentrum auf der Hochstätt soll der Brunnen im April 2014 gebohrt werden.

 

Umweltpapier: die Immanuel-Pfingstberggemeinde setzt seit Juli 2013 Umweltpapier für die Drucker ein. Das Pfarramt und die 3 Kindertagesstätten verwenden das neue Papier. Seit Januar 2014 besteht eine Kooperation mit der Versöhnungskirche. Wir bestellen deren Bedarf mit und senken so auch die Versandkosten.

 

Die Umwelterklärung von 2012 wurde 2014 aktualisiert und am 24.03.2014 von einem Umwelt-Gutachter der KPMG bestätigt.

 

rpl.

 

>> Umwelterklärungen

 

 

Presse Kontakt Impressum