Ökumene: Rund um den Kirchturm

 

Evangelische und katholische Gemeinden im Süden Mannheims.

 

Dazu gehören neben der Immanuel-Pfingstberggemeinde, die ev.Versöhnungsgemeinde (Rheinau-Mitte), die ev. Martinsgemeinde (Rheinau-Süd) und die katholische Seelsorgeeinheit Mannheim-Süd (SEMAS) mit den Kirchengemeinden St.Theresia (Pfingstberg), Heilig Kreuz (Hochstätt), St.Konrad (Casterfeld-Süd), St.Antonius (Rheinau-Mitte) und St.Johannes (Rheinau-Süd).

 

Gemeinden auf einer Wellenlänge.

 

Im Süden wird die Ökumene gepflegt. Seit Jahren treffen sich die Mitglieder der Leitungsgremien (Pfarrgemeinderat, Ältestenkreise) aller katholischen und evangelischen Gemeinden auf der Rheinau, um sich besser kennenzulernen und sich in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen. Auch beim letzten Treffen im Februar 2014 hat uns das gemeinsame Miteinander viel Spaß gemacht und zur weiteren Ökumene ermutigt.

Beispiele: Die evangelische Martinsgemeinde darf ihre Gottesdienste während der Umbauphase der Martinskirche in St.Johannes feiern.

Die Pfingstbergkirche ist bei Brautpaaren wegen ihres besonderen Ambientes beliebt. Hier finden auch rein katholische Trauungen statt.

Im Parkschwimmbad Rheinau findet jährlich traditionsgemäß ein Ökumenischer Gottesdienst im Freien statt. Dies ist eine Feier in wunderschöner, ja einmaliger Atmosphäre, zu der auch alle Schwimmbadbesucher eingeladen sind, die in großer Zahl auch in Schwimmbekleidung und Bademänteln teilnehmen.

Zur Ökumenischen Osternachtfeier für Kinder und Erwachsene in der Pfingstbergkirche bringen Mitarbeiterinnen der Seelsorgeeinheit Ma-Süd als Gruß der katholischen Gemeinde die Osterkerze mit. Diese wird am Osterfeuer entzündet und gemeinsam in die Kirche getragen. In einer Andacht wird eine Ostergeschichte erzählt und entsprechende Lieder gesungen. Anschließend lädt die Gemeinde noch zu Saft und Brötchen ein – und zu dem, was an Leckerem noch mitgebracht wird.

 

rpl.

 

>> Gruppen und Kreise in den Nachbargemeinden

 

Presse Kontakt Impressum