Evangelische Immanuel-Pfingstberg-Gemeinde

Taufe

Taufbecken

Sie lassen Ihr Kind taufen?

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Entschluss!

Wenn Sie überlegen, was Sie nun tun müssen, geben wir Ihnen hier einige wertvolle Tipps:

Zuerst setzen Sie sich mit unserem Pfarramt in Verbindung, um einen Gesprächstermin mit dem Gemeindepfarrer der Immanuel-Pfingstbergkirche, Pfarrer Jörger, zu vereinbaren. Er wird sich mit Ihnen über den Sinn der Taufe unterhalten, die ersten Punkte der Feier besprechen und einen Tauftermin finden. Bringen Sie das Familienstammbuch oder, falls noch nicht vorhanden, die Geburtsurkunde des Täuflings mit.

Haben Sie schon Paten? Nein? Dann ist es jetzt an der Zeit, sich auf die Suche zu machen. Es können auch mehrere sein, eine Obergrenze ist nicht festgeschrieben. Der Pate oder die Patin sollten möglichst der evangelischen Kirche angehören. Falls sie keine Taufpaten finden, sprechen Sie es beim Taufgespräch an.

Am Tag der Taufe führt Sie Pfarrer Jörger durch den Gottesdienst. Haben Sie Angehörige, die ein Lied, ein Gedicht, einen Text vortragen oder sich in sonstiger Weise im Gottesdienst einbringen möchten? Selbstverständlich werden auch diese Gesten sehr gerne in den Ablauf integriert. So bleibt die Taufe eindrucksvoll in Ihrem Gedächtnis haften.

Bringen Sie zur Taufe eine Taufkerze mit, ganz gleich, ob selbst gebastelt oder gekauft. Was es damit auf sich hat? Lassen Sie sich überraschen!

Nun bleibt noch, Ihnen eine fröhliche Feier zu wünschen und den Tag zu genießen!

WS